Enter Science: Escape Game

Enter Science:Escape Game ist eine Projektwerkstatt der TU Berlin. Dabei arbeiten Studierende jedes Semester gemeinsam an einem Escape Game. Dieses soll durch Rätsel und Storyelemente Wissenschaft erlebbar machen. Alle Teilnehmenden der Projektwerkstatt können Ihr eigenes Fachwissen nutzen und spielerisch einbauen.

Bei mehr Interesse könnt ihr euch in unseren ISIS Kurs eintragen 🔗.

Termine

Jede Woche wird folgendes angeboten:

Dienstag 16-18 Uhr: Seminar (voraussichtlich Raum H2038)
Freitag 16-18 Uhr: Sprechstunde/Raum für Gruppenarbeit (online oder Raum MA 141)

Einmalig werden auch folgende Termine angeboten:

Freitag, der 22.04 16-18 Uhr: Escape-Spieleabend zum kennenlernen
Freitag, der 29.04 16-18 Uhr: “Workshop Plenum”

Wer sind wir?

Flora Grellmann ist durch ihr Freiwilliges Soziales Jahr am Science Center Universum Bremen mit Wissenschaftskommunikation in Kontakt getreten und konnte in dieser Zeit reichhaltige Erfahrung sammeln. Sie entwickelte dort bereits entsprechende Lehrformate für Schulklassen und führte sie durch. Dieses Wissen wendet sie auch in einem Ferienlager an, bei dem sie sich seit 2015 ehrenamtlich als Betreuerin engagiert. Im Rahmen dieses Ferienlagers hat sie bereits Kinder bei der Erstellung von Escape Rooms angeleitet.

Stefan Insam stammt aus Italien, hat Informatik studiert und durch seine Mitarbeit am A~MAZE.~/~Berlin (einem Festival für Computerspiel-Kunst und Indiegames) eine umfassende Erfahrung mit Gamedesign und Narration. Außerdem arbeitete er mehrere Jahre als Programmierer und sammelte durch die langjährige Leitung von Rollenspielen Erfahrung mit Projekt- und Gruppenmanagement. Er interessiert sich seit vielen Jahren für Wissenschaftskommunikation und engagiert sich als Citizen Scientist bei einigen Projekten.

FAQ

Um teilzunehmen musst du an der TU Berlin studieren oder eine Nebenhörerschaft haben. Alles weitere erfährst du bei unserer Einführungsveranstaltung am 19. April 2022 um vorraussichlich 16 Uhr.

Das ist unser erstes Modul, deswegen haben wir es noch nicht geschafft überall einen Eintrag zu bekommen. Dass heißt nicht, dass das Modul noch nicht belegbar ist.

Das Modul ist auf 6 LP ausgelegt. Das entspricht undgefähr 8 Arbeitsstunden pro Woche.

Dabei solltest du an unseren Seminaren teilnehmen, die 1-2 mal die Woche stattfinden. Der Rest der Arbeit wird in Gruppen stattfinden. Du wirst in dem Semester 2 an zwei Gruppenprojekten mitarbeiten. Dabei werden die Rätsel erarbeitet, die ein Escape Game ausmachen. Desweiteren sollte mindestens eines davon schriftlich oder mündlich präsentiert werden.

Viel! Hier sind alle Fachbereiche und Ideen willkommen.

Ein Escape Game hat viele Faccetten, den Rätselspaß, die Story und Kreative Props. Aber natürlich geht es immer auch um Wissenschaftskommunikation. Dabei sind aber alle gefragt. Von Architektur bis Zahntechnik.

Wir wünschen uns, dass wir das Modul in Präsenz stattfinden lassen können. Alledings werden wir uns natürlich an die Regulierungen halten und auf die Infektionslage schauen.

We don’t think it’s a huge problem, but don’t count on it. It also depends on the other students and how good their english is. We are thinking of making one semester mainly in english, so maybe you should wait on more information regarding that.

Escape Games beruhen auf dem Prinzip, dass die Spielenden meist unter Zeitbegrenzung von einem Ort fliehen (im englischen: to escape) müssen. Dieses Fliehen kann metaphorisch oder wortwörtlich gemeint sein. Um zum Ziel zu gelangen müssen Rätsel gelöst werden.
Dabei haben sich verschiedene Formen entwickelt. Dazu zählen virtuelle Formate, wie Computerspiele aber auch Escape Rooms, Brettspiele oder Mischformen.

Was in unserem Modul genau entsteht hängt von den Teilnehmer*innen und unseren Ressourcen.

Bei weiteren Fragen erreicht ihr uns auch unter folgender Mail-Adresse erreichen: grellmann@campus.tu-berlin.de

Impressum